Marx lesen im Informationszeitalter

Fuchs, Christian. 2017. Marx lesen im Informationszeitalter. Eine medien- und kommunikationswissenschaftliche Perspektive auf >Das Kapital. Band 1<. Münster: Unrast. ISBN 978-3-89771-227-0. 562 Seiten.

Kaufen: Unrast, Amazon DE

Leseprobe: Einleitung PDF
Auszug: Mehrwertproduktion im Facebookzeitalter. In: Junge Welt 24.6.2017. HTML PDF

Englisches Original: Reading Marx in the Information Age

Angesichts der Krise des Kapitalismus und des Aufstiegs eines digitalen Kommunikationskapitalismus, in dem Facebook, Google, Apple, Microsoft, Amazon & Co. unseren Alltag beeinflussen, wird es Zeit, Marx aus einer medien- und kommunikationswissenschaftlichen Perspektive zu lesen.

Christian Fuchs bietet eine solche auf Das Kapital. Band 1. Die kapitelweise Einführung ist eine zeitgemäße Lesehilfe zu Marx’ wichtigstem und einflussreichstem Werk. Die zentralen Ideen und allgemeinen Grundbegriffe eines jeden Kapitels werden umfassend erläutert und in Bezug zur kritischen Analyse des digitalen Kommunikationskapitalismus gesetzt. Diskussions- und Arbeitsaufgaben zu jedem Kapitel ermöglichen es den Leser*innen, in Einzel- oder Gruppenarbeit tiefer in das jeweilige Thema einzusteigen.

Das Buch zeigt, warum wir Begriffe wie Kapitalismus, Klasse, Ware, Tauschwert, Gebrauchswert, Wert, abstrakte Arbeit, konkrete Arbeit, Kommunismus usw. heute noch brauchen, um Digitalisierung, Medien und Kommunikation im Kapitalismus zu verstehen und kritisch zu analysieren.

Christian Fuchs ist Professor für Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Westminster in London. Er ist dort Direktor des ›Communication and Media Research Institute‹ und des ›Westminster Institute for Advanced Studies‹. Seine Arbeitsgebiete sind kritische Gesellschaftstheorie und kritische Theorie des Internets, der Medien und der Kommunikation.

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

ABSCHNITT I: WARE UND GELD
Vorwörter, Nachwörter und Kapitel 1: Die Ware
Kapitel 2: Der Austauschprozess
Kapitel 3: Das Geld und die Warenzirkulation

ABSCHNITT II: DIE VERWANDLUNG VON GELD IN KAPITAL
Kapitel 4: Verwandlung von Geld in Kapital

ABSCHNITT III: DIE PRODUKTION DES ABSOLUTEN MEHRWERTS
Kapitel 5: Arbeitsprozess und Verwertungsprozess
Kapitel 6: Konstantes Kapital und variables Kapital
Kapitel 7: Die Rate des Mehrwerts
Kapitel 8: Der Arbeitstag
Kapitel 9: Rate und Masse des Mehrwerts

ABSCHNITT IV: DIE PRODUKTION DES RELATIVEN MEHRWERTS
Kapitel 10: Begriff des relativen Mehrwerts
Kapitel 11: Kooperation
Kapitel 12: Teilung der Arbeit und Manufaktur
Kapitel 13: Maschinerie und große Industrie

ABSCHNITT V: DIE PRODUKTION DES ABSOLUTEN UND DES RELATIVEN MEHRWERTS

Kapitel 14: Absoluter und relativer Mehrwert
Kapitel 15: Größenwechsel von Preis der Arbeitskraft und Mehrwert
Kapitel 16: Verschiedene Formeln für die Rate des Mehrwerts

ABSCHNITT VI: DER ARBEITSLOHN
Kapitel 17: Verwandlung von Wert resp. Preis der Arbeitskraft in Arbeitslohn
Kapitel 18: Der Zeitlohn
Kapitel 19: Der Stücklohn
Kapitel 20: Nationale Verschiedenheit der Arbeitslöhne

ABSCHNITT VII: DER AKKUMULATIONSPROZESS DES KAPITALS
Kapitel 21: Einfache Reproduktion
Kapitel 22: Verwandlung von Mehrwert in Kapital
Kapitel 23: Das allgemeine Gesetz der kapitalistischen Akkumulation
Kapitel 24: Die sogenannte ursprüngliche Akkumulation
Kapitel 25: Die moderne Kolonisationstheorie

Schlussfolgerungen

Anhang: Wissen, Technik und der General Intellect in den
Grundrissen und dem Maschinenfragment

Literaturverzeichnis

  • Share/Bookmark

There are no comments yet, be the first to say something


Leave a Reply